News lesen

Newsarchiv:

Musik baut Brücken!

von Redaktion

„MUSIK BAUT BRÜCKEN“

20. Landes-Musik-Festival am Sonntag 2. Juli 2017 in der Neckarstadt Horb
Ein großes Ereignis wirft seine Schatten voraus – die Stadt Horb wird am Sonntag, 2. Juli 2017 zum Treffpunkt für tausende aktive Musiker/-innen und Sänger/-innen aus ganz Baden-Württemberg sein. Ebenso erwarten die Gastgeber tausende Besucher an diesem musikalischen Festtag.

Das Landes-Musik-Festival ist eine Veranstaltung des Landesmusikverbandes Baden-Württemberg e.V. (Dachorganisation der Amateurmusikverbände in BW) in Zusammenarbeit mit der Stadt Horb a.N. und dem Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Federführender Ausrichter und Organisator ist 2017 der Blasmusikverband Baden-Württemberg e.V., der vor Ort unterstützt wird durch seinen Kreisverband Freudenstadt. Vereine die auf ein 150-jähriges Bestehen zurückblicken, werden mit der Conradin-Kreutzer-Tafel ausgezeichnet.

Zwei Abendveranstaltungen sowie viele Platzkonzerte und ein Sternmarsch präsentieren musikalische Vielfalt und neue Stilformen in den musikalischen Vereinen des Musiklandes Baden-Württemberg.
„Musik baut Brücken“ ist das Motto des 20. Landes-Musik-Festivals, das vom Landesmusikverband Baden-Württemberg gemeinsam mit dem Ministerium für Wissenschaft und Kunst organisiert wird. Der Ausrichter 2017 (Blasmusikverband Baden-Württemberg) und die gastgebende Stadt Horb haben diesen Slogan
gemeinsam entworfen und das nicht ohne Grund. Die Stadt Horb liegt direkt am Neckar und hat daher schon sehr viele verbindende Brücke, während bei den Musikern/-innen und Sängern/-innen die Musik selbst die Brücke ist, die verschiedene Genres oder auch Ensembles aus verschiedenen Ländern verbindet.

Im Musikland Baden-Württemberg wird dies vielfach gelebt und praktiziert!
Es gilt an einem Tag des Jahres die Musik in allen Facetten zu präsentieren und damit auch die Arbeit der zahlreichen Ehrenamtlichen in verschiedenen Genres der Musik. Fünfzehn verschiedene Veranstaltungsorte warten im kommenden Jahr auf die Akteure und auf zahlreiche Gäste aus nah und fern. Auf Freiluft-Bühnen, in der
Stiftskirche und in verschiedenen Sälen präsentieren sich Musikkapellen, Spielleute und Chöre, Akkordeon- und Liebhaber-Orchester, sowie Ensembles der Zupf- und Zithermusik. In Zusammenarbeit mit dem Ausrichter hat sich der Blasmusikkreisverband Freudenstadt insbesondere in der Organisation direkt vor Ort aktiv eingesetzt und zeichnet hier für einen gemeinsamen Organisationsteil verantwortlich.

Als Ausrichter fungiert heuer, bei der Jubiläumsveranstaltung, der Blasmusikverband Baden-Württemberg e.V. mit seinem Präsidenten Rudolf Köberle zusammen mit der gastgebenden Großen Kreisstadt Horb, repräsentiert durch Oberbürgermeister Peter Rosenberger.

Für das Land Baden-Württemberg, das seit vielen Jahren die musikalisch-kulturelle Betätigung der Bürgerinnen und Bürger fördert, ist das Landes-Musik-Festival Gelegenheit, diejenigen Vereine, die mindestens ihr 150-jähriges Bestehen feiern, mit der Conradin-Kreutzer-Tafel, eine Stiftung des ehemaligen Ministerpräsidenten Erwin Teufel, auszuzeichnen.

Weitere Informationen zum 20. Landes-Musik-Festival und Bildmaterial erhalten Sie auf der Internetpräsenz landesmusikfestival-bw.de und beim Organisationsbüro des Festivals.

Zurück

Einen Kommentar schreiben