Ehrungen

Grundlage für die Ehrungen bilden die Ehrungsordnung des BVBW sowie die Ehrungsordnung des BDMV.

Ehrungsanträge finden sie in dem ComMusic Verwaltungsprogramm sowie in der Homepage des Landesverbandes: www.bvbw-online.de/downloads/Ehrungen

Zuständig für die Ehrungsbeantragung ist bei uns im Kreisverband unser Kreisverbandsdirigent Maik Finkbeiner.

Um eine reibungslose Beantragung zu gewährleisten, ist es zwingend erforderlich, dass der Ehrungsantrag spätestens 8 Wochen vor der Ehrung gestellt wird.

Sie als Verein bestimmen, wann die Ehrungen durchgeführt werden sollen – sei es bei einem Konzert, bei einem Kameradschaftsabend oder bei einer Hauptversammlung.

Der Blasmusikkreisverband legt fest, wer die Ehrungen durchführt.

Bitte berücksichtigen sie, dass jeder von uns nur einen Ehrungstermin pro Abend wahrnimmt und die Termine daher entsprechend verteilt werden. Doppeltermine werden nur im absoluten Ausnahmefall, zum Beispiel bei kurzfristigen Krankheitsfällen durchgeführt.

Bitte planen Sie die Ehrungen zeitlich in ihre Veranstaltung ein. Wenn 20 verdiente Musikerinnen und Musiker am Konzert geehrt werden sollen, sollte das musikalische Programm entsprechend gekürzt werden, da ansonsten der zeitliche Rahmen der Veranstaltung gesprengt wird.

Ein Konzertabend sollte - bei einem Beginn um 20.00 Uhr - einschließlich Zugaben nach ca. 2 1/2 Stunden beendet sein.

Planen Sie die Zeitabstände zwischen den Ehrungsterminen richtig. 1 Jahr ist zu kurz! 5 Jahre sind evt. zu lang.

Bei Fragen steht Ihnen unsere Vorstandschaft jederzeit gerne zur Verfügung!