Das Orchester

Kreisverbandsjugendblasorchester Freudenstadt

KJBO

KjBo LogoLiebe Musikfreunde,

seit Januar war das KJBO auf der Suche nach einem kompetenten Nachfolger von Michael Zeh als Leiter und Dirigent des Orchesters. Bei zwei Vordirigaten konnten sich die Aspiranten vorstellen. Das Orchester hat sich im Anschluss intensiv besprochen und einstimmig für     Herrn Petro Hinterschuster aus Albstadt entschieden. In einem ausführlichen Gespräch konnten sich die Vorstandschaft und Herr Hinterschuster kennenlernen und Schwerpunkte für die künftige Zusammenarbeit setzen.

Das KJBO ist im Umbruch und steht vor einem Neustart. Unterstützt von einem ca. 25 Orchestermitglieder umfassenden Kern nimmt es als Projektorchester seine Arbeit auf und hofft auf viele neue und neugierige Musikerinnen und Musiker  aus dem Verbandsgebiet. Die erste Kontaktaufnahme  ist bei der Schnupperprobe am 11. April um 10 Uhr in Dettingen möglich. Zu diesem Termin sind auch interessierte Vorsitzende, Dirigenten und Jugendleiter herzlich eingeladen, die den neuen Dirigenten und seine Arbeitsweise kennenlernen möchten. Bereits um 9.30 Uhr stellt sich Herr Hinterschuster in einem Pressegespräch der Öffentlichkeit vor.

Von Mitgliedern des KJBO und der KV-Vorstandschaft  ist beabsichtigt, das Orchester in den Vereinen vorzustellen. Hierzu nehmen wir zwecks Terminabsprache und Ablauf Kontakt mit den Vereinsvorsitzenden auf und bitten um deren Mitarbeit.

In einem Flyer, der diesem Rundschreiben beiliegt, stellt das KJBO sich selbst, seinen neuen musikalischen Leiter und seine Projektarbeit mit den nächsten Terminen vor. Die gedruckten Exemplare stehen spätestens bei der Schnupperprobe zur Verfügung und werden bei Bedarf zusätzlich an die Vereine Versandt.

Das KJBO freut sich auf viele Gleichgesinnte und eine konstruktive Probearbeit, bei der der Spaß nicht zu kurz kommt.
Mit freundlichen Grüßen

gez.
Hans Dreher, Vorsitzender KV
KJBO


Kreisverbandsjugendblasorchester Freudenstadt

 

KjBo Logodas KJBO
besteht seit Oktober 1989. Das KJBO hat derzeit 50 Mitglieder aus 17 Musikvereinen und Stadtkapellen
des Landkreises Freudenstadt.
Das Durchschnittsalter liegt im Orchester bei 18 Jahren, das jüngste Mitglied ist 13 Jahre alt.

Wie kam es zur Gründung ?

Junge Blasmusiker aus dem Landkreis, die sich im Herbst 1988 auf einer Informationsreise in der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn befanden und dort mehrere Konzerte gaben, äußerten damals den Wunsch,
ständig gemeinsam zu musizieren.

Die Verantwortlichen des Kreisverbandes nahmen dies positiv auf und so fiel in der Hauptversammlung 1989 der Startschuss für das Orchester.

Auch der damalige Landrat Mauer war damals im November 1989 begeistert von der Idee und hat eine Zusage für die Grundausstattung des Orchesters schnell eingelöst.

Zur ersten Probe in Dornstetten kamen 43 Musikerinnen und Musiker. Als Hauptproblem hatte sich damals das Fahren von und zu den Proben und Auftritten herauskristallisiert, hinzu kamen Bedenken wegen der zusätzlichen Belastungen für die Jugendlichen, wenn sie neben den normalen Vereinsterminen und der Schule Extra-Proben im Jugendorchester absolvieren sollten. Aber nichts dergleichen erschwerte den Probenbetrieb.

Schnell wuchs das Orchester und das musikalische Niveau konnte rasch gesteigert werden und innerhalb des Orchesters ist eine tolle Kameradschaft gewachsen.

Zu den Glanzpunkten zählen Auftritte im gesamten Kreis Freudenstadt sowie Konzertreisen nach Frankreich und ins Vogtland. Ein weiteres Highlight und eine große Herausforderung war 1996 die Aufnahme einer CD „KJBO in Concert“.

KJBO Konzert a.d. Kniebis 2013
KJBO Konzert a.d. Kniebis 2013